Platz 3 für BaWü-Segler beim SOC

Leon Jost (Yachtclub Langenargen) erreicht bei seiner ersten SOC-Teilnahme in Opti B nach 5 Wettfahrten Rang 3 und konnte damit seinen dritten Platz vom ersten Regattatag behaupten. Mit der konstanten Serie 7, (8), 3, 6, 4 und 20 Punkten musste der 9-Jährige nur den beiden Norddeutschen Capar Bruhns (Lübecker Segelverein, 8 Punkte) und Theodor Goede (Mühlenberger Segelclub, 18 Punkte) den Vortritt lassen. Insgesamt waren 39 Opti B am Start.

In Opti A verbesserte sich Katharina Schwachhofer (Segelkameradschaft Leopoldshafen) auf Platz 30. Knapp dahinter folgen Franziska Nussbaumer (Yachtclub Langenargen) auf Platz 39, Moritz Dorau (Segelverein Schluchsee) auf Platz 44 und Philipp Wrobel (Segelverein Staad) auf Rang 55. Gestartet waren 101 Opti A, Siegerin wurde Anna Barth (Mühlenberger Segelclub) vor den Brüdern Mic und Roko Mohr (beide Plauer Wassersportverein). Die Windverhältnisse waren ähnlich wie am Vortag, mit nur 2-3 Beaufort eher untypisch für Helgoland.

Morgen steht ein weiterer Trainingstag auf dem Programm, am Donnerstag geht es dann auf die Langstrecke Rund um die Düne.

Gesamtergebnis SOC 2016

Helgoländer Opti-Wochen sind gestartet

Das BaWü-Opti-Team mit Landestrainer Jochen Frik ist seit Samstag auf Helgoland. Nach dem Abladen der Boote und Verräumen des Gepäcks in den Quartieren sollte am Sonntag das Segelprogramm beginnen: Tag 1 des Störtebeker Opti Cups (SOC) bzw. 1. Trainingstag für alle Nicht-SOCler. Doch der Seenebel oder vielmehr Meer-Nebel machte den Seglern einen Strich durch die Rechnung.

Heute konnten die Optis dann starten. Für die Teilnehmer des SOC ging es recht früh auf’s Wasser. 3 Wettfahrten konnten bei 1-2 Beaufort gesegelt werden.

Die Platzierungen der BaWü-Segler in Opti A (101 Teilnehmer) nach dem 1. Tag:

Franziska Nussbaumer (25, Yachtclub Langenargen), Katharina Schwachhofer (40, Segelkameradschaft Leopoldshafen), Philipp Wrobel (55, Segelverein Staad), Moritz Dorau (83, Segelverein Schluchsee). In Führung ist Anna Barth (Mühlenberger Segelclub) vor den Brüdern Mic und Roko Mohr (beide Plauer Wassersportverein).

In Opti B (39 Teilnehmer) liegt Leon Jost (Yachtclub Langenargen) als einziger BaWü-Starter nach dem 1. Tag hinter Caspar Bruhns (Lübecker Segelverein) und punktgleich mit Rob Dean Willim (Schlei Segelclub) auf Platz 3.

Zwischenergebnisse SOC 25.07.2016

Morgen ist Finale beim SOC. Viel Erfolg!

Mewes Wieduwild ist Europameister

Deutschland hat einen Opti-Europameister. Der 14-jährige Mewes Wieduwild (Verein Seglerhaus am Wannsee) hat sich nach 10 Rennen mit überwiegend starkem Wind in der süditalienischen Stadt Crotone gegen 186 Konkurrenten durchgesetzt. Auf Platz 2 kam Richard Schultheiß (Malta), Dritter wurde Paolo Peracca (Italien).

Auch die anderen deutschen Starter lieferten hervorragende Ergebnisse ab: Mic Mohr (10), Florian Krauss (19), Jonathan Steidle (33), Stefan Meier (36) und bei den Mädels (105 Starterinnen) Linn Welzel (8), Sophie Steinlein (16) und Cosima Schlüter (24).

Gratulation von opti-bw an Jonathan Steidle vom Bodensee Yachtclub Überlingen und an alle erfolgreichen EM-Fahrer.

Weitere Berichte, Bilder und Ergebnisse auf www.dodv.org.

DODV-Umsteigertraining August

Es sind noch Plätze frei beim DODV-Umsteigertraining im August am Tegernsee.

Alle A-Segler die in diesem Jahr umgestiegen sind, oder gute B-Segler, die bereits die Umsteigekriterien erfüllen, sind eingeladen an dem Training teilzunehmen.

Bitte meldet Euch zügig, falls Ihr noch Interesse an einer Teilnahme habt. Wir verlängern die Anmeldung noch bis zum nächsten Wochenende.

Hier geht es zur Auschreibung

Jubiläums-Freundschaftsregatta des SC Öhningen für Opti und Laser

Am Samstag, 16.Juli 2017 findet in Öhningen im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des Segelclub Öhningen eine Freundschaftsregatta für Opti und Laser statt. Es wird jeweils 2 Wertungen geben – Opti A / B bzw. Laser 4.7 und Laser Radial. Die organisatoren möchten mit den Seglern aus nah und Fern einen schönen Tag erleben – mit Regatta-Segeln in einem tollen Revier am Untersee und anschließender Jubiläumsparty mit Musik und leckerem Essen.

Weitere Informationen in der Ausschreibung.

Öhningen

BaWü-Team für die IDJüM auf Helgoland steht fest

Am heutigen Mittwoch ist die letzte Qualifikationsregatta für die diesjährigen Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaften (IDJüM) auf Helgoland zu Ende gegangen. In Nieuwpoort (Belgien) waren Lisa Renkes (Platz 28 / 111) und Moritz Dorau (Platz 65 / 11) am Start. Für die Qualifikation hatte dies keine  Auswirkungen mehr, beide waren bereits qualifiziert. 10 Kinder aus Baden-Württemberg haben die Qualifikationsnorm von 80 Ranglistenpunkten erfüllt. Insgesamt sind 215 Seglerinnen und Segler im Alter von 10 – 15 Jahren für die IDJüM startberechtigt.

Und das sind die Teilnehmer aus Baden-Württemberg:

Leonardo Honold (Bodensee Yachtclub Überlingen)

Jonathan Steidle (Bodensee Yachtclub Überlingen)

Katharina Schwachhofer (Seglerkameradschaft Leopoldshafen)

Luca Jost (Yachtclub Langenargen)

Moritz Dorau (Segelverein Schluchsee)

Lisa Renkes (Segelclub Graben-Neudorf)

Bendix Mayer (Konstanzer Yachtclub)

Franziska Nussbaumer (Yachtclub Langenargen)

Niklas Ill (Yachtclub Ludwigshafen Bodensee)

Christoph Winkelhausen (Yachtclub Langenargen)

Opti-Landestrainer Jochen Frik freut sich auf die 2 Wochen in Helgoland (22. Juli – 6. August). Auf dem Programm stehen 3 Tage Störtebecker Cup (Vorregatta), 1 Tag Langstreckenregatta, intensives Training und 5 Tage IDJüM.

 

Opti-BW wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg und viel Spaß auf Helgoland!

Regen, Wind und Sonne beim Apfelcup

Wechselhafte Wetterbedingungen am Samstag und kein Wind am Sonntag prägten den diesjährigen Apfelcup in Ludwigshafen (Bodensee, Ranglistenregatta Opti B). Immerhin konnten die 22 Teilnehmer am Samstag 3 Wettfahrten absolvieren. Gewonnen hat Finn Schäfer (WWRA) vor Jakob Voltmer (YCRA) und Moritz Stemmler (YCL).

BaWü-Segler mit guten Leistungen am Bayerischen Bodensee

Für die einen war es der letzte Form-Check vor der „Deutschen“ oder der Europameisterschaft, andere suchten die letzte Möglichkeit zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften auf Helgoland: Die Manfred-Wasmund-Regatta in Lindau war mit 30 Opti A und 25 Opti B trotz einer gleichzeitig in Ludwigshafen / Bodensee ausgetragenen B-Regatta gut besucht. Am ersten Regattatag blies der Wind mit einigen Drehern relativ konstant, wurde am Nachmittag jedoch immer stärker (Starkwindwarnung), so dass die zweite Wettfahrt abgeschossen werden musste. Nach einer kurzen Nacht mit aufregendem Elfmeter-Krimi im EM-Viertelfinale schickte der Wettfahrtleiter die Kinder am Sonntag um 10.30 Uhr auf’s Wasser. Bei leichtem Wind kamen zwei weitere Wettfahrten zustande.

Sieger in Opti A wurde Jonathan Steidle (Bodensee-Yachtclub Überlingen, EM-Teilnehmer in Crotone / Italien) vor Luca Jost (Yachtclub Langenargen) und Franziska Steinlein (Bayerischer Yachtclub).

In Opti B gewann Leon Jost (Yachtclub Langenargen) vor Nando Reisner (Münchner Yachtclub) und Christina Müller (SC Rietli-Goldach, CH).

Bei der Siegerehrung konnten sich alle Teilnehmer über schöne und sehr geschmackvolle Preise freuen.

Vielen Dank an das Team vom Lindauer Segler Club (LSC) für die herzliche Atmosphäre und die gute Bewirtung.

Ergebnis Opti A

Ergebnis Opti B

Einen tollen Bilderbogen über das Regattawochenende hat der LSC zusammengestellt. Vielen Dank an C. Ober. Die Fotos sind in geringer Auflösung. Wer eine bestimmte Auswahl möchte, bitte über veranstaltung@lsc.de bei Christa Diederich melden.

Download_Bilderbogen

IMG_4621

lEON_lUCA_!

Leon_Bendix

IMG_4611