Bodensee-Segler trumpfen in Berlin auf

„Das war eine souveräne Vorstellung der Bodensee-Segler.“ So fasste Robert Stanjek, Weltmeister und Olympia-Teilnehmer London 2012, das Regattageschehen bei dem nach ihm benanten Stanjek-Sailing-Cup, gleichzeitig Berliner Jüngstenmeisterschaften, zusammen. Die Regattaleitung vom ausrichtenden Yachtclub Berlin-Grünau hat bei nicht einfachen Windverhältnissen 4 Wettfahrten über die Regattabahn auf dem Müggelsee gebracht.

Nach der Steuermannbesprechung machten sich die 113 Segler im Alter von 9-15 Jahren  am Samstag auf dem Weg durch die Spree ca. 500 m zum Müggelsee. Bei sommerlichen Temperaturen konnten die Eltern die Wettfahrten vom Beach-Café oder stilecht von einem alten Spree-Dampfer aus verfolgen. Die 2 Beaufort Wind waren fast Bodensee-Windverhältnisse. So war es nicht verwunderlich, dass unter den ersten 20 Seglern, die sich Preise aussuchen durften, 5 Bodensee-Segler waren. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Jonathan Steidle (Platz 2) und Leonardo Honold, der trotz eines BFD die Regatta gewann (Streicher). Dritter wurde Florian Krauss (Yachtclub Seeshaupt). Als jüngster Teilnehmer erhielt Leon Jost (Württembergischer Yachtclub) ein kleines Sparschwein inkl. „Erstfütterung“.

Viele Eltern gingen zum Sightseeing oder Shopping nach Berlin. Die S-Bahn-Haltestelle war nur 500 m vom Clubgelände entfernt. Und am Abend nutzten dann auch noch einige BaWü-Segler die Gelegenheit, um einen Blick auf Reichstag, Brandenburger Tor, Kanzleramt oder Berliner Mauer zu werfen.

Ergebnisse

Platz 1: Leonardo Honold (BYCÜ); Platz 2: Jonathan Steidle (BYCÜ); Platz 12: Luca Jost (WYC); Platz 17: Franziska Nussbaumer (YCL), Platz 18: Bendix Mayer (KYC); Platz 28: Katharina Schwachhofer (SKL); Platz 56: Leon Jost (WYC).

berlin_2016_

berlin_2016-bawue

Auf dem Bild fehlen Bendix und Katharina, die schon auf dem langen Heimweg waren.

Anmelden zum Stuttgarter Seerössle am 8./9. Oktober

Inmitten von Weinbergen auf dem Max-Eyh-See in Stuttgart findet die Regatta Stuttgarter Seerössle 2016 statt. Das Revier ist ideal für Anfänger (kleiner See), für erfahrene Segler knifflig wegen der drehenden Winde. Die Atmosphäre ist entspannt und sehr herzlich. Legendär ist das leckere Buffet am Abend. Die Stuttgarter Innenstadt ist nur wenige Kilometer entfernt und mir der Stadtbahn erreichbar.

Anmeldung hier

img_2553

Polnische Meisterschaft in Dziwnów

Wieder einmal zog es 305 Segler aus 11 Ländern nach Dziwnów zur Polnischen Meisterschaft. Erneut, wie im letzten Jahr auch schon, wurden die Segler und Begleiter mit einem tollen Event belohnt. Das Wetter spielte wieder mit. Viel Sonne und hervorragende Segelbedingungen sorgten wir eine tolle Veranstaltung. Die gesamte Regatta, sowohl an Land wie auch auf dem Wasser, wurden vom ansässigen Verein hervorragend durchgeführt.
Die an Land gebliebenen wurden regelmäßig von der Regattaleitung über die ersten 10 Segler an der Luv-Tonne wie über die ersten 10 im Ziel informiert. Gestartet wurde in 4 Fleets. Nach Vollendung eines Laufes alles Fleets wurde zeitnah eine aktualisierte Ergebnisliste über die lokale Event-Homepage veröffentlicht.

Es wurden in 3 Tagen 10 Läufe gesegelt. Der Wind nahm mit jedem der Läufe weiter zu. Zwischenzeitlich wurden Windstärken bis zu 26 Knoten auf dem Wasser gemessen. Der letzte Lauf am Sonntag wurde aufgrund des zunehmenden Windes und des starken Wellengangs gestrichen. Erneut, wie schon im letzten Jahr lieferten sich Roko Mohr vom PWV und Valentin Müller vom BYC bis zum letzten Lauf ein spannendes Duell an der Spitze. Am Ende konnte sich Valentin mit einem Vorsprung von knappen 2 Punkten vor Roko setzen.

Aus Baden Württemberg waren 6 Segler am Start.

img_2578

Die Platzierungen:

Platz 14 Leonardo Honold (BYCUE)
Platz 16 Jonathan Steidle (BYCUE)
Platz 42 Lisa Renkes (SCGN)
Platz 107 Katharina Schwachhofes (SKL)
Platz 100 Moritz Dorau (SVS)
Platz 187 Franziska Nussbaumes (YCL)

Das Gesamtergebnis ist in der DODV Rangliste zu finden.

Weitere schöne Bilder sind auf der Homepage des Event zu finden.

BaWü-Optis bei der Silbernen Möwe in Herrsching

40 Opti-A und 67 Opti-B gingen bei der diesjährigen Silbernen Möwe in Herrsching am Ammersee an den Start. 3 Beaufort Wind und mäßiger Regen ermöglichten am Samstag vier Wettfahrten. Sonntags mussten die Kids dann nur noch eine Wettfahrt bei Regen absolvieren.

Hinter EM-Teilnehmer Florian Krauss (Yachtclub Seeshaupt), der alle Wettfahrten gewann, belegte Luca Jost (Württembergischer Yachtclub) den 2. Platz. Sein Klubkamerad und Bruder Leon konnte sich nach einem durchwachsenen Start mit guten Leistungen in den drei letzten Wettfahrten noch auf den 4. Platz vorschieben. Niklas Ill (Yachtclub Ludwigshafen-Bodensee) belegte den 13. Platz, Jakob Voltmer (Yachtclub Radolfzell) kam in einer seiner ersten A-Regatten auf Platz 19. Ebenso erst kürzlich umgestiegen sind Lukas Goyarzu (Württembergischer Yachtclub, Platz 22),Elena Stoltze (Markelfinger Wassersportclub, Platz 26), Sarah Springer (Yachtclub Langenargen, Platz 33) und Ida Bachschmidt (Württembergischer Yachtclub, Platz 38).

In Opti B gab es folgende Resultate der BaWü-Segler:

Finn Schäfer (Wassersportclub Wäschbruck Radolfzell, Platz 5); Kira Mündermann (Yachtclub Radolfzell, Platz 9), Pascal Tutschky (Yachtclub Radolfzell, Platz 64).

Ergebnisse

Knaudelregatta in Laupheim

Am 17./18. September war es wieder soweit und die seit Jahren beliebte „Knaudelregatte“, in Laupheim startete. Es kamen 36 Kinder aus ganz Banden-Württemberg. Sehr beliebt ist diese Regatta nicht nur bei den Anfängern, da das Team rund um Oliver Mulder dem Sportwart von Laupheim den Regattaablauf bei jedem Start neu erklärt und die Bahnänderungen erläutert. Knaudel, das begehrte Steinmännchen, das jeder Teilnehmer als Erinnerungspreis erhält, ist jedoch auch bei den Regattafortgeschrittenen gefragt.
Auch für die Landverpflegung für die Eltern ist gesorgt. Das abendliche gemütliche Beisammensein und das Programm für die Seglerin und Segler kommen bei allen gut an.

Den größten Knaudel bekam der Sieger Finn Meichle (Yachtclub Langenhagen), auf Platz 2 kam Ricardo Honold (Bodensee Yachtclub Überlingen) vor Lisa Bohner (Wassersportclub Wäschbruck).

Ergebnisse

knaudel_2016

Text: Susanne Renkes

BaWü-Segler auf Platz 1 bei Swiss Optimist in Arbon

Leonardo Honold (Bodensee Yachtclub Überlingen) konnte seinen Heimvorteil nutzen und gewann die gut besetzte Swiss Optimist der Optisegler in Arbon.

Insgesamt gingen 109 Opti-Segler aus der Schweiz, Österreich, Tschechien, Italien, Australien, Brasilien und Deutschland auf dem Bodensee an den Start. Wegen des schwachen Windes konnten an den 4 Regattatagen nur 2 Wettfahrten gesegelt werden. Leonardo belegte in beiden Wettfahrten den 1. Platz. Sein Clubkamerad Jonathan Steidle kam auf Platz 5, sein jüngerer Bruder Ricardo auf Platz 82.

Regionalversammlung Opti BW 25.09. Rastatt

Die Regionalversammlung der Opti Dinghy Klassenvereinigung Baden-Württemberg wird dieses Jahr am Sonntag den 25.09 um 10:30 in Rastatt parallel zur Herbstwindregatta stattfinden.
Wir treffen und etweder im Jugendraum oder im Clubrestaurant des Ruderclub Rastatt.

Bisher stehen folgende Punkte für die Tagesordnung fest:

  • Kassenbericht
  • Opti-BW Webseite / Jahrbuch
  • Rückblick Opti Segeln in BW 2016
  • Neues aus der DODV – Rückblick Beiratssitzungen 2016
  • Aktueller Stand Regattatermine für 2017
  • Weiteres

Weitere Vorschläge für die Tagesordnung bitte bis zum 11.09.2016 melden an regionalobmann@opti-bw.de. Wir möchten auch mit der Terminabstimmung für die Regatten 2017 anfangen. D.h. wenn möglich den Wunschtermin und mögliche Ausweichtermine vorab melden an regionalobmann@opti-bw.de.

Einladung zur Betreuung Halloween- Regatta und Training Gardasee 30.10.-04.11. 2016

2014-10-31-um-14-56-49

Der YCRa veranstaltet ein Opti-Trainingslager+ Regattabetreuung am Gardasee in den Herbstferien, Zielgruppe sind bessere B-Segler bzw. gerade umgestiegene Opti A-ler. Bitte vorher nachfragen, ob das vom Niveau her passt. Die Kinder sollten auf jeden Fall schon Erfahrung bei 4-5 Windstärken gesammelt haben.

Der Club wird mit dem großen Hänger des Yacht Clubs anreisen, darauf haben wir 8 Plätze für Opti.

Infos zum Zeitplan etc. anbei im PDF.

Fragen bitte an Jakob Janisch: +4915231914346 oder trainer@ycra.de